Ein passionierter Biker mag nur ungern ohne sein treues Gefährt verreisen, aus diesem Grund nehmen viele ihr Bike einfach mit. Im Grunde können Motorradfahrer überall Urlaub machen, gerade dort wo sie der Wind hinträgt. Aber nicht überall sind Motorradgruppen erwünscht bzw. gerne gesehen, da sie als laut und ruppig gelten. Um den Urlaub zu genießen ist es doch viel schöner, wenn man herzlich willkommen ist und vielleicht sogar in seiner Leidenschaft unterstützt wird.

Geht man mit dem Motorrad in den Urlaub, muss die Ferienunterkunft einige Punkte erfüllen. Ganz wichtig ist z.B. ein sicherer Platz für das Motorrad. Denn das schlimmste was passieren kann, ist dass das Bike beschädigt oder sogar gestohlen wird. Ein abgeschlossener oder bewachter Parkplatz wäre also von Vorteil. Am besten wäre es natürlich wenn die Parkplätze zusätzlich noch überdacht sind, so spart man sich das Abtrocknen am Morgen, wenn man sich auf den Weg zur nächsten Tour machen möchte. Sucht man etwas genauer im Internet findet man sogar spezielle Motorradhotels, wie z.B. auch den Reibener-Hof (http://reibener-hof.de/cms/arrangements/wellness-motorradhotel/) im Bayerischen Wald. In solchen Unterkünften sind die Biker herzlich willkommen und alles ist genau auf ihre Bedürfnisse ausgerichtet. Beispielsweise kann man Touren mit erfahrenen Guides fahren. Diese kennen sich in der Umgebung bestens aus und wissen welche Routen und Plätze sehenswert sind. Möchte man alleine fahren, kann man sich aber auch einfach Tipps beim Hotelpersonal holen und die Gegend selbst erkunden. Ist man nach der Spritztour müde und die Knochen schmerzen, kann man sich in den Spa´s der Hotels verwöhnen lassen. Eine Massage oder ein Entspannungsbad wirken hier manchmal wahre Wunder, sodass sie am nächsten Tag wieder voll durchstarten können.

Ob ein solches Motorradhotel das richtige für den eigenen Urlaub ist, muss natürlich jeder selbst entscheiden. Es steht aber fest, dass man als Motorradfahrer dort sehr gut aufgehoben ist, da es auch in der Regel die perfekten Anbindungen zu interessanten Routen gibt und man so den Urlaub mit seinem Bike voll auskosten kann.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.