Archiv für die Kategorie „Kosten“

Ein tolles und herzeigbares Motorrad kann ganz schön ins Geld gehen, vor allem, was die Beschaffung von Ersatzteilen angeht. Je spezieller und je wertvoller ein fahrbarer Untersatz auf zwei Rädern ist, zum Beispiel eine Harley Davidson, desto teurer werden Teile, die nicht mehr funktionieren und ersetzt werden müssen. Bei anderen technischen Dingen ist auch immer wieder mal ein Ersatzteil nötig.

Diesen Beitrag weiterlesen »

blaues trike

© Michael Fritzen – Fotolia.com

Wer Trikes mit dem eigenen Kfz transportieren möchte, lernt schnell die Grenzen der gängigen Fahrradträger kennen, was deren Kapazität betrifft. Günstig ist es, wenn sie so ausgestattet sind, dass zwei davon beim Transport übereinander gelagert werden können oder wenn eines der bequemen Liegefahrräder zusätzlich zu einem mitgeführten Tandem hier seinen Platz findet. Als transportgesichertes Anhängsel von Kfz sind Trikes nicht leicht unterzubringen, es sei denn, man denkt daran, den Fahrradträger aufzurüsten. Stabil auf der Anhängerkupplung gelagert, müssen sich die Schienen so anpassen lassen, dass sie auch größere Räder aufnehmen können, um sie für den Transport rutschfest und absolut verkehrstauglich zu sichern. Diesen Beitrag weiterlesen »

trike-verkaufen

© Michael Fritzen – Fotolia.com

Trikes (auch Dreiräder genannt) sieht man in Deutschland immer öfter. Wer schon einmal von Ihnen mit so einem Dreirad mitgefahren ist will es immer wieder tun. Es bietet pure Lebenslust. Hier nun ein paar Tipps zum Kaufen und Verkaufen von Trikes. Diesen Beitrag weiterlesen »

Die Regelinsolvenz bei Selbstständigen kommt vor allem in Zeiten der Finanzkrise immer häufiger vor. Die Leute kaufen weniger und schauen öfter auf das stetig größer werdende Loch in ihrem Geldbeutel. Da überlegt sich ein Trikeliebhaber auch zweimal, ob er sich wirklich ein neues Gefährt kaufen oder doch lieber sein Geld in den Sparstrumpf stecken sollte. Doch durch diese Einstellung floriert auch das Geschäft der Trikehersteller nur noch in einem geringeren Ausmaß. Diesen Beitrag weiterlesen »

Wer sich nicht gerade für Autos, sondern eher für Trikes interessiert, kann trotzdem mit einer Finanzierung über eine Bank rechnen. Natürlich gilt auch hier die Devise: Erst gucken, dann kaufen.

Zugegeben: Wer schon einmal auf einem Motorrad saß und mit ihm ein paar Runden gedreht hat, kennt das Gefühl – und auch den Unterschied zum Auto fahren. Das waren noch Zeiten denkt sich so mancher. Doch irgendwann kommt man in die älteren Jahren, heiratet, gründet eine Familie, und dann sieht alles wieder ganz anders aus: der Mann stellt das Motorrad in die Garage und kauft sich ein Auto, am besten ein Großes, für die ganze Familie. Verständlich. Schließlich will man zu Liebe der Familie nicht seine eigene Sicherheit riskieren. Diesen Beitrag weiterlesen »