Viele Triker wissen ausgiebige Campingtouren in den warmen Sommermonaten zu schätzen. Die Freiheit und die Natur locken zum Abenteuer. Jedoch möchte man auf so manches vielleicht nicht verzichten. Zum Beispiel die Möglichkeit an einem Tisch zu essen, ein Bierchen zu trinken oder Karten zu spielen.

Nun ist es natürlich nicht so einfach, einen Tisch auf einem Trike zu transportieren. Wer einen Anhänger hat, hat es da schon einfacher, aber auch kleine Klapptische nehmen ihren Platz in Anspruch. Es ist also meistens praktischer vor Ort, zum Beispiel auf einem Campingplatz, einen Tisch auszuleihen.Ein Tischgestell und eine separate Tischplatte sind auf jeden Fall einfacher zu transportieren, als beispielsweise ein massiver Echtholztisch. Im Internet (beispielsweise unter http://www.killmer-waki.de/) oder in Möbelhäusern findet man bestimmt ein solches Tischgestell, das den eigenen Vorstellungen entspricht.

Die unterschiedlichsten Designs, Materialien und Funktionen haben diese Tischgestelle. Einige sind höhenverstellbar, mit eingebautem Sonnenschirmständer oder Mülleimer. Vor allem im Bistrobereich verwendet man diese typischen Bistrotische. Diese müssen stabil sein, damit sie nicht umkippen.

Bei der Wahl des Materials ist vor allem der spätere Verwendungszweck zu berücksichtigen. Steht ein Tischgestell später im Freien, muss es besonderen Beanspruchungen standhalten oder wird es oft durch die Gegend getragen und muss deswegen besonders leicht sein?

Denn natürlich müssen Gartenmöbel widerstandsfähiger sein, als ein Couchtisch in einer Hotellobby oder zuhause vor dem Fernseher.

Ein Tischgestell muss außerdem noch in die Wohnung passen, in der es einmal stehen soll. In einem Holzhaus wirken verchromte Tischbeine vielleicht befremdend, in eine modern eingerichtete Wohnung dagegen passen sie gut. Ebenso wie man sich die Auswahl des Anbieters für einen Festnetz Anschluss gut überlegt, sollte man nicht nur bei der Tischplatte eine reifliche Entscheidung treffen, sondern eben auch beim Tischgestell muss man sich entscheiden und meist hat die Qual der Wahl.

Zu Guter Letzt sollte man sich von der Qualität der Möbelstücke überzeugen. Einen Tisch hat man ja in den meisten Fällen ziemlich lange und verbringt recht viel Zeit an ihm. Ein wackelnder oder herumrutschender Tisch ist immer ein Ärgernis. Auch wenn die Größe oder die Höhe nicht stimmt, ist man unzufrieden.

Ob man also Tische sucht für die Einrichtung eines Restaurants oder Hotels, Messen, Büros oder einfach für Zuhause; ein Tischgestell, das auf die eigenen Ansprüche abgeschnitten ist, macht vieles einfacher und komfortabler.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.