Das Dreirad ist ein Fahr- beziehungsweise Spielzeug, das nahezu jeder in seiner Kindheit schon einmal besessen, und geliebt hat. Es ist, wie der Name schon sagt, ein Fahrzeug, welches drei Räder besitzt. Eines vorne, und die restlichen zwei hinten. Das vordere Rad, an dem ebenfalls die Pedalen angebracht sind, die das Dreirad bei deren Betätigung in Bewegung setzen, lenkt das Fahrzeug. Das heißt, nur es ist beweglich, die beiden hinteren Räder bleiben unbeweglich und folgen dem Vorderen.Die Anschaffung eines Dreirads wäre mit Sicherheit auch sehr sinnvoll für die Entwicklung Ihres Kindes. Für gewöhnlich bekommen die Kinder ein Dreirad, wenn sie zwei bis drei Jahre alt sind. Es wäre von Vorteil, wenn sie bereits laufen können, und auf Ihr Rufen reagieren, denn das Dreirad lässt die Kleinen sich ungewohnt schnell fortbewegen, da kann es leicht einmal passieren, dass man sie aus den Augen verliert und sie sich unbewusst in Gefahr bringen. Es besteht die Möglichkeit, an dem Dreirad eine Art Schiebestange zu befestigen, an welcher Sie das Rad schieben können, wenn Ihrem Kind die Puste ausgeht, oder es schlicht und ergreifend keine Lust mehr hat. Sie können die Stange allerdings auch dazu nutzen, das Dreirad festzuhalten und zu lenken, dann besteht die Gefahr nicht mehr, dass Ihr Kind sich unbemerkt von Ihnen auf die Straße oder andere Gefährliche Zonen bewegt.

Das Dreirad unterstützt schon im frühen Alter die Entwicklung der Motorik Ihres Kindes, es lernt schon früh, zu lenken und vorausschauend zu denken. Mit einem Dreirad können Sie Ihr Kind geistig, sowie auch körperlich völlig auslasten, und dabei dafür sorgen, dass es unheimlich viel Spaß hat. Ein Kind, das ein Dreirad besessen hat wird zu dem sehr viel schneller das Fahrradfahren beherrschen, denn es muss nun nur noch lernen, das Gleichgewicht zu halten. Die Koordination der Arme und der Beine hat es ja bereits erlernt.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.